KEF LS50 Wireless II – Aktivlautsprecher

Testbericht: KEF LS50 Wireless II

Der Aktivlautsprecher LS50 Wireless II von der Firma KEF war zu Gast bei uns und wir haben ihn gleich mal unter die Lupe genommen. Der LS50 Wireless II wurde nochmal mit dem ein oder anderen Feature ausgestattet und verbessert, gegenüber zu seinem Vorgänger. Welche Möglichkeiten uns das System bietet um Zuspieler oder andere Quellen abspielen zu können, zeigen wir Euch jetzt hier in diesem Testbericht von uns.
KEF LS50 Wireless II – Aktivlautsprecher. (Foto: P. Schmidt)

Der Aktivlautsprecher LS50 Wireless II von der Firma KEF war zu Gast bei uns und wir haben ihn gleich mal unter die Lupe genommen. Der Aktivlautsprecher wurde nochmal mit dem ein oder anderen Feature ausgestattet und verbessert, gegenüber zu seinem Vorgänger. Welche Möglichkeiten uns das System bietet, um Zuspieler oder andere Quellen abspielen zu können, zeigen wir Euch jetzt in diesem Testbericht. 

Was wird geliefert?

KEF verpackt die LS50 Wireless II sehr sicher in einer Verpackung und in diesem Lieferumfang ist folgendes erhältlich. Einmal eine Paar LS50 Wireless II, Fernbedienung, zwei Netzkabel, Bedienungsanleitungen und ein Lautsprecherkabel. Die Aktivlautsprecher lassen sich problemlos aus der Verpackung entnehmen und können gleich aufgestellt werden. 

Der Aktivlautsprecher LS50 Wireless II von der Firma KEF war zu Gast bei uns und wir haben ihn gleich mal unter die Lupe genommen. Der LS50 Wireless II wurde nochmal mit dem ein oder anderen Feature ausgestattet und verbessert, gegenüber zu seinem Vorgänger. Welche Möglichkeiten uns das System bietet um Zuspieler oder andere Quellen abspielen zu können, zeigen wir Euch jetzt hier in diesem Testbericht von uns.
Mitgelieferte Lieferumfang bei einem Kauf. (Foto: P. Schmidt)

Welche Anschluss- und Abspielmöglichkeiten bietet mir der Aktivlausprecher? 

Wir haben sehr viele Möglichkeiten zur Verfügung um Zuspieler über den LS50 Wireless II anzuschließen und abzuspielen. Zuerst beginnen wir mit den Anschlussmöglichkeiten auf der Rückseite. 

Über den 3,5 mm AUX-Eingang können Zuspieler mit einem analogen Ausgang wie zum Beispiel einen Plattenspieler mit einem Phonoverstärker betrieben werden. Durch den Coaxial-Eingang werden Quellgeräte wie zum Beispiel einen CD-Player angeschlossen. Natürlich darf auch kein Optical-Eingang am Aktivlautsprecher fehlen, um beispielsweise eine Playstation damit zu verbinden. Über den TV-Anschluss lässt sich mit Hilfe eines HDMI-Kabels ein Fernseher damit integrieren. Durch den Netzwerkanschluss lässt sich das System zusätzlich mit einem Router ansteuern. Über den Lautsprecher-Anschluss kann optional die Primären-/Sekundären-Lautsprecher mit dem Lautsprecherkabel betrieben werden. Zusätzlich besteht die Möglichkeit über den SUB-Ausgang mit einem Cinch-Kabel einen Aktivsubwoofer anzuschließen. 

Das ist jetzt eine ganze Menge, was man nur auf der Rückseite des Aktivlautsprechers anschließen kann. Jetzt zeigen wir Euch, welche Optionen über Wireless möglich sind. 

Der Aktivlautsprecher LS50 Wireless II von der Firma KEF war zu Gast bei uns und wir haben ihn gleich mal unter die Lupe genommen. Der LS50 Wireless II wurde nochmal mit dem ein oder anderen Feature ausgestattet und verbessert, gegenüber zu seinem Vorgänger. Welche Möglichkeiten uns das System bietet um Zuspieler oder andere Quellen abspielen zu können, zeigen wir Euch jetzt hier in diesem Testbericht von uns.
Anschlussmöglichkeiten auf der Rückseite des Aktivlautsprechers am PRIMARY. (Foto: P. Schmidt)

Der Hörer oder die Hörerin haben einige Möglichkeiten, um ihre Audiodatei vom Smartphone oder über ihren PC / Medienserver über den LS50 Wireless II zu streamen. Wir können zum Beispiel über AirPlay 2, Chromecast, ROON Ready, Spotify Connect, QPlay oder TIDAL Connect unsere Lieblingsplaylist streamen. Natürlich besteht auch die Option direkt über die „KEF Connect-App“ zu streamen und dort gibt es Streaming-Dienste zur Auswahl wie Amazon Music, Deezer, Qobuz, Spotify oder TIDAL, die wir dort einrichten können. Internetradio oder Podcast lassen sich auch von der App direkt ansteuern. Was die „KEF Connect-App“ auf den Kasten hat und welche Funktionen sie mit sich bringt, zeigen wir Euch später in einem separaten Abschnitt. 

Jetzt wissen wir welche Möglichkeiten uns das System bieten kann und in diesem Atemzug zeigen wir Euch jetzt, wie die LS50 Wireless II in Betrieb genommen werden und welche Bedienungsmöglichkeiten wir haben. 

Einrichtung …  

Die Einrichtung am LS50 Wireless II ist wirklich kinderleicht und funktioniert einwandfrei. Zuerst wird das mitgelieferte Netzkabel an die zwei Aktivlautsprecher auf der Rückseite angeschlossen. Wenn der Primäre-Lautsprecher mit Strom versorgt ist, blinkt das WLAN-Zeichen am Bedienfeld und jetzt können wir den LS50 Wireless II mit Hilfe der „KEF Connect-App“ mit unserem WLAN-Router verbinden. Wichtig ist jetzt, dass unser Smartphone mit dem WLAN-Router ebenfalls verbunden ist, da jetzt die LS50 Wireless II mit dem gleichen Router konfiguriert wird.

Der Aktivlautsprecher LS50 Wireless II von der Firma KEF war zu Gast bei uns und wir haben ihn gleich mal unter die Lupe genommen. Der LS50 Wireless II wurde nochmal mit dem ein oder anderen Feature ausgestattet und verbessert, gegenüber zu seinem Vorgänger. Welche Möglichkeiten uns das System bietet um Zuspieler oder andere Quellen abspielen zu können, zeigen wir Euch jetzt hier in diesem Testbericht von uns.
Einrichtung eines LS50 Wireless II mit dem WLAN-Router. (Foto: Screenshot von „KEF Connect-App“)

Die App sucht nach Lautsprecher in der Nähe und zeigt uns, welche Lautsprecher noch nicht mit dem Heimnetzwerk verbunden sind oder welche die schon mit dem Netzwerk kompatibel sind. Wählen Sie den Lautsprecher aus, der verwendet werden soll und dann werden die LS50 Wireless II automatisch mit dem WLAN-Router verbunden und die zwei Lautsprecher verbinden sich ebenfalls drahtlos. Die Einrichtung dauert einen kurzen Moment und dann ist der Aktivlautsprecher fertig installiert. Danach leuchtet das WLAN-Zeichen permanent „weiß“ und wir wissen jetzt, dass die Verbindung zwischen dem Router steht. Als Alternative besteht die Option die zwei Lautsprecher mit dem mitgelieferten Lautsprecherkabel auf der Rückseite zu verbinden. Die LS50 Wireless II sind Multiroom-fähig und können dementsprechend in den eigenen vier Wände eingesetzt werden. Welche Einrichtungsmöglichkeiten uns die App bietet, zeigen wir Euch im übernächsten Abschnitt. 

Der Aktivlautsprecher LS50 Wireless II von der Firma KEF war zu Gast bei uns und wir haben ihn gleich mal unter die Lupe genommen. Der LS50 Wireless II wurde nochmal mit dem ein oder anderen Feature ausgestattet und verbessert, gegenüber zu seinem Vorgänger. Welche Möglichkeiten uns das System bietet um Zuspieler oder andere Quellen abspielen zu können, zeigen wir Euch jetzt hier in diesem Testbericht von uns.
Das Bedienfeld ist sehr übersichtlich angeordnet und gut beleuchtet zum Lesen. (Foto: P. Schmidt)

Bedienungsmöglichkeiten …

Über das Bedienfeld können wir die LS50 Wireless II einmal Ein- und Ausschalten, Quellen bestimmen, Stummschalten oder die Lautstärke anpassen. Es zeigt uns ebenfalls an, mit welcher Quelle wir verbunden sind. Über die Fernbedienung hat die Hörerin oder der Hörer mehrere Möglichkeiten zur Verfügung, um gemütlich von der Couch aus die LS50 Wireless II zu steuern. Wir können damit die Lautsprecher Ein- und Ausschalten oder über die Stumm-Taste die LS50 Wireless II stummschalten. Lautstärke kann variiert werden und die Quellen bestimmt werden. Eine Zurück-Taste, Weiter-Taste und eine Wiedergabe-/Pause-Taste ist ebenfalls vorhanden. Damit kann man wirklich problemlos von weitem die Aktivlautsprecher ansteuern. Natürlich haben wir auch die Möglichkeit über die „KEF Connect-App“ die LS50 Wireless II zu steuern und infolgedessen anzupassen. 

Dazu gehen wir jetzt über und zeigen Euch welche Einstellungs- und Bedienungsmöglichkeiten wir mit dieser besagten App haben. 

Der Aktivlautsprecher LS50 Wireless II von der Firma KEF war zu Gast bei uns und wir haben ihn gleich mal unter die Lupe genommen. Der LS50 Wireless II wurde nochmal mit dem ein oder anderen Feature ausgestattet und verbessert, gegenüber zu seinem Vorgänger. Welche Möglichkeiten uns das System bietet um Zuspieler oder andere Quellen abspielen zu können, zeigen wir Euch jetzt hier in diesem Testbericht von uns.
Mitgelieferte Fernbedienung – sehr übersichtlich angeordnet die Tasten. (Foto: P. Schmidt)

Was kann die KEF Connect-App?

Die App steht einmal für iOS-Geräte oder für Android-Geräte zum Download zur Verfügung. Sie lässt sich in Kürze herunterladen und installieren. Die „KEF Connect-App“ ist sehr benutzerfreundlich aufgebaut und übersichtlich, strukturiert gegliedert. Während unserer Verwendung konnten wir keine Abstürze aus der App heraus feststellen. Durch die App haben wir die Möglichkeiten bequem von der Couch aus, die Lautsprecher zu konfigurieren und zu steuern. Wir können über die App die einzelnen Quellen ansteuern und wechseln. Uns stehen Streaming-Anbieter zur Verfügung, bei denen man sich in Sekundenschnelle anmeldet und seine bestehende Playlist sofort abspielen kann oder eine erst darüber erstellt. Internetradio, Podcasts oder der Medienserver können direkt über die App eingerichtet werden.

Der Aktivlautsprecher LS50 Wireless II von der Firma KEF war zu Gast bei uns und wir haben ihn gleich mal unter die Lupe genommen. Der LS50 Wireless II wurde nochmal mit dem ein oder anderen Feature ausgestattet und verbessert, gegenüber zu seinem Vorgänger. Welche Möglichkeiten uns das System bietet um Zuspieler oder andere Quellen abspielen zu können, zeigen wir Euch jetzt hier in diesem Testbericht von uns.
Klangeinstellungen beim LS50 Wireless II sowie weitere Einstellungen. (Foto: Screenshot von „KEF Connect-App“)

Klangeinstellungen im EQ-Bereich werden auch über die App justiert und dort stehen uns zwei Modi zur Auswahl bereit. Einmal den „Normal Mode“ mit dem man einfache Einstellungen wie zum Beispiel Abstand zur Wand oder die Entfernung von der Tischkante einstellen kann. Über den „Expert Mode“ lässt sich die ein oder andere Einstellung präziser bestimmen. Dort stehen uns beispielsweise im Bassbereich und im Treblebereich mehr Einstellungen zur Verfügung und ein Subwoofer kann dort ebenfalls präziser eingestellt werden, wie zum Beispiel die Phasenkorrektur. Es besteht die Option Klangprofile anzulegen und individuell zu speichern je Lautsprecher-System. Wir können bestimmen in welchen Energiesparmodus das System sich befindet und wann es sich ausschaltet. Dazu haben wir zur Auswahl „ECO“, „30 min“, „60 min“ oder „Nie“. Über die App werden auch die neuesten Firmware-Updates heruntergeladen und installiert. Im Ganzen finden wir die App sehr Gelungen und einfach zu bedienen.

Gehen wir jetzt über zu den technischen Daten der LS50 Wireless II und werfen einen Blick auf die Technik. 

Der Aktivlautsprecher LS50 Wireless II von der Firma KEF war zu Gast bei uns und wir haben ihn gleich mal unter die Lupe genommen. Der LS50 Wireless II wurde nochmal mit dem ein oder anderen Feature ausgestattet und verbessert, gegenüber zu seinem Vorgänger. Welche Möglichkeiten uns das System bietet um Zuspieler oder andere Quellen abspielen zu können, zeigen wir Euch jetzt hier in diesem Testbericht von uns.
Bei diesem Aktivlautsprecher-System wird auf die 12. Generation des Uni-Q-Treibers mit MAT gesetzt, der sich aus einem Hochtöner von 25 mm und aus einem Mittel-/Tieftöner von 130 mm zusammensetzt. (Foto: P. Schmidt)

Technische Daten der KEF LS50 Wireless II

Bei diesem Aktivlautsprecher-System wird auf die 12. Generation des Uni-Q-Treibers mit MAT gesetzt, der sich aus einem Hochtöner von 25 mm und aus einem Mittel-/Tieftöner von 130 mm zusammensetzt. Bei dem Hochtöner kommt das neue Metamaterial Absorption Technology (MAT) von KEF zum Einsatz, der laut Herstellerangaben unerwünschte Frequenzen von der Rückseite des Hochtöners absorbiert. Der oben genannte Treiber ist in einem hochwertigen Gehäuse, dass eine Höhe von 305 mm, eine Breite von 200 mm und eine Tiefe von 311 mm aufweist, eingesetzt. Die Bassreflexöffnung befindet sich auf der Rückseite des Aktivlautsprechers. Laut Herstellerangaben bringt pro System ein Gewicht von ca. 20,1 kg auf die Waage und bringen eine gesamte Verstärker-Ausgangsleistung von 760 Watt mit sich. 

Wie die LS50 Wireless II in unserem Wohnzimmer harmoniert, zeigen wir Euch jetzt im nächsten Abschnitt. 

Der Aktivlautsprecher LS50 Wireless II von der Firma KEF war zu Gast bei uns und wir haben ihn gleich mal unter die Lupe genommen. Der LS50 Wireless II wurde nochmal mit dem ein oder anderen Feature ausgestattet und verbessert, gegenüber zu seinem Vorgänger. Welche Möglichkeiten uns das System bietet um Zuspieler oder andere Quellen abspielen zu können, zeigen wir Euch jetzt hier in diesem Testbericht von uns.
Das Design ist jetzt nicht ganz unbekannt, aber sieht immer noch sehr zeitlos und modern aus. (Foto: P. Schmidt)

Design und Verarbeitung …

Das Lautsprecher-System ist in mehreren Farbausführungen im Handel erhältlich. Wir haben dort die Auswahl von „Carbon Black“, „Titanium Grey“, „Mineral White“ und „Crimson Red Special Edition“. Bei uns im Wohnzimmer stehen die KEF LS50 Wireless II in „Carbon Black“. Das Gehäuse ist sehr sauber verarbeitet und bringt eine schöne Haptik mit sich. Er ist in einem zeitlosen, aber auch in einem modernen Design gehalten, dass uns wirklich gefällt und für uns zu einem Hingucker wird. Aufgrund seiner Bauweise kann man ihn problemlos überall in einem Raum positionieren.

Der Aktivlautsprecher LS50 Wireless II von der Firma KEF war zu Gast bei uns und wir haben ihn gleich mal unter die Lupe genommen. Der LS50 Wireless II wurde nochmal mit dem ein oder anderen Feature ausgestattet und verbessert, gegenüber zu seinem Vorgänger. Welche Möglichkeiten uns das System bietet um Zuspieler oder andere Quellen abspielen zu können, zeigen wir Euch jetzt hier in diesem Testbericht von uns.
Das Gehäuse wurde sehr gut verarbeitet und harmoniert im ganzen Konzept der LS50 Wireless II (Foto: P. Schmidt)

Das System kann optional auf Lautsprecherständer befestigt und aufgestellt werden. Die LS50 Wireless II ergänzen sich gut mit anderen Komponenten im Wohnzimmer. Das Bedienungsfeld ist gut beleuchtet, angenehm zum Lesen und lässt sich auch gut durch die unkomplizierte Anordnung bedienen. Die Anschlüsse auf der Rückseite des Aktivlautsprechers sind hochwertig verarbeitet und man kommt bei der Verkabelung gut ran. Zurückblickend betrachtet zum Design, passt der LS50 Wireless II gut in einem Raum hinein und ist hochwertig verarbeitet.

Hören wir jetzt mal rein, wie das Lautsprecher-System von KEF in unserem Wohnzimmer spielt. 

Hörtest an den KEF LS50 Wireless II 

Wir haben die KEF LS50 Wireless II als Stereo-Variante unter die Lupe genommen. Bevor wir den Hörtest gestartet haben, wurden die Lautsprecher dementsprechend auf den Raum abgestimmt sowie zu unserer Hörposition. Danach haben wir uns bei einem Streaming-Anbieter über die „KEF Connect App“ unsere Testplaylist eingerichtet. Diese war geschmückt mit Pop, Rock und Blues. 

Der Aktivlautsprecher LS50 Wireless II von der Firma KEF war zu Gast bei uns und wir haben ihn gleich mal unter die Lupe genommen. Der LS50 Wireless II wurde nochmal mit dem ein oder anderen Feature ausgestattet und verbessert, gegenüber zu seinem Vorgänger. Welche Möglichkeiten uns das System bietet um Zuspieler oder andere Quellen abspielen zu können, zeigen wir Euch jetzt hier in diesem Testbericht von uns.
Bedienungsmöglichkeiten am LS50 Wireless II und Musikauswahl. (Foto: Screenshot von „KEF Connect-App“)

Zuerst haben wir es ein wenig rocken lassen in unserem Wohnzimmer, bevor wir ein paar ruhigere Lieder über das System abgespielt haben. Beim Rock erkennt man sofort, dass es sich hier nicht nur um ein Paar Aktivlautsprecher handelt, sondern wirklich um sehr gute abgestimmte Lautsprecher, die einen detailreichen und harmonischen Klang in unseren Ohren zaubern. Das Gitarrenspiel gepaart mit einem Schlagzeug kommt authentisch zur Geltung. Beim Pop merkten wir, dass die zwei Regalaktivlautsprecher einen ausgewogenen Bass auf die Bühne bringen, der Spaß beim Musikhören macht. Beim Blues kommen die unterschiedlichen Instrumente sehr gut zum Ausdruck und werden über die Lautsprecher kristallklar wiedergegeben. Zurückblickend betrachtet zu unserem Hörtest, bringen die LS50 Wireless II nach unserem Geschmack ein hervorragendes Klangbild auf die Spielfläche. 

Der Aktivlautsprecher LS50 Wireless II von der Firma KEF war zu Gast bei uns und wir haben ihn gleich mal unter die Lupe genommen. Der LS50 Wireless II wurde nochmal mit dem ein oder anderen Feature ausgestattet und verbessert, gegenüber zu seinem Vorgänger. Welche Möglichkeiten uns das System bietet um Zuspieler oder andere Quellen abspielen zu können, zeigen wir Euch jetzt hier in diesem Testbericht von uns.
Sie spielen sehr klar und detailreich und liefern ein klares Klangbild. (Foto: P. Schmidt)

Fazit

Der KEF LS50 Wireless II hat sich in unserem Wohnzimmer wohlgefühlt und wirkt durch sein Design sehr modern und zeitlos. Die Verarbeitung am Aktivlautsprecher spricht für ihn und er erhält dadurch eine schöne Haptik. Aufgrund seiner Größe und der Funktionen, ist er sehr flexibel in einem Raum zu verwenden. Die Einrichtung und die individuellen Einstellungsmöglichkeiten am LS50 Wireless II sind benutzerfreundlich umgesetzt. Klanglich bringt der Aktivlautsprecher einiges mit und zaubert ein schönes Klangbild auf die Spielfläche.

Quellenangabe Autor & Bilder: Patrick Schmidt, MyHiFi24.com