AperionAudio Verus III Grand Tower – Standlautsprecher

Testbericht: AperionAudio Verus III Grand Tower

Von AperionAudio haben wir das ein oder andere Produkt schon getestet. Dieses Mal hat uns die Verus-Serie interessiert von dem amerikanischen Hersteller und zwar den Verus III Grand Tower. Der Standlautsprecher ist jetzt kein ganz Unbekannter in der Szene und daraufhin hat er unsere Neugier geweckt für einen Test. Wie der Lautsprecher von dem US-Hersteller AperionAudio spielt und was alles in ihm steckt, zeigen wir Euch hier in diesem Testbericht.
AperionAudio Verus III Grand Tower – Standlautsprecher in Schwarz. (Foto: P. Schmidt)

Von AperionAudio haben wir schon das ein oder andere Produkt getestet. Dieses Mal hat uns die Verus-Serie interessiert von dem amerikanischen Hersteller und zwar den Verus III Grand Tower. Der Standlautsprecher ist jetzt kein ganz Unbekannter in der Szene und daraufhin hat er unsere Neugier geweckt für einen Test. Wie der Lautsprecher von dem US-Hersteller AperionAudio spielt und was alles in ihm steckt, zeigen wir Euch hier in diesem Testbericht. 

Von AperionAudio haben wir das ein oder andere Produkt schon getestet. Dieses Mal hat uns die Verus-Serie interessiert von dem amerikanischen Hersteller und zwar den Verus III Grand Tower. Der Standlautsprecher ist jetzt kein ganz Unbekannter in der Szene und daraufhin hat er unsere Neugier geweckt für einen Test. Wie der Lautsprecher von dem US-Hersteller AperionAudio spielt und was alles in ihm steckt, zeigen wir Euch hier in diesem Testbericht.
Zubehör das im Lieferumfang mit dabei ist. (Foto: P. Schmidt)

Was gehört zum Lieferumfang und wie wird er aufgebaut?

Zuerst ruft ihr einen Freund oder eine Freundin an, die Euch beim Auspacken hilft. Alleine tut ihr Euch bei einem Paketgewicht von ca. 34 kg schwer. Die Lautsprecher werden jeweils in einem Paket gut verpackt geliefert. Im Lieferumfang ist einmal ein Paar Verus III Grand Tower, Frontabdeckung, Schutzhülle, acht Füße, acht Spikes, Reinigungstuch, Montagesatz, Montagehandschuhe und eine Bedienungsanleitung vorhanden. Wie schon angesprochen, ist es sehr empfehlenswert zu zweit beim Auspacken sowie beim Aufbau zu sein, da ein einzelner Lautsprecher ca. 26,9 kg wiegt. Bitte beachtet die Beschriftung der Kartons, da die Euch zeigen, wo es zum Aufmachen ist. Anschließend werden die zwei Traversenhalterungen für die Füße am Lautsprecher montiert. Dazu benötigt ihr kein Werkzeug, da dies alles im Montagesatz inbegriffen ist.

Von AperionAudio haben wir das ein oder andere Produkt schon getestet. Dieses Mal hat uns die Verus-Serie interessiert von dem amerikanischen Hersteller und zwar den Verus III Grand Tower. Der Standlautsprecher ist jetzt kein ganz Unbekannter in der Szene und daraufhin hat er unsere Neugier geweckt für einen Test. Wie der Lautsprecher von dem US-Hersteller AperionAudio spielt und was alles in ihm steckt, zeigen wir Euch hier in diesem Testbericht.
An der Unterseite des Lautsprechers werden die Traversen sowie die Standfüße montiert. (Foto: P. Schmidt)

Da die Montage noch im verpacken Karton stattfindet, ist der Lautsprecher optimal geschützt gegen Schäden. Nach dem Verschrauben wird der Karton mit dem Verus III Grand Tower umgedreht und ihr zieht nur noch den Karton vom Lautsprecher nach oben weg und er ist jetzt fast einsatzbereit. Nur noch auf die Unebenheiten am Boden ausrichten und die Lautsprecherkabel müssen noch am Bi-Wiring-Terminal verschraubt werden. Die Frontabdeckung ist bereits am Standlautsprecher angebracht, um bei dem Aufbauen keinen Treiber zu beschädigen. Wie schon bereits erwähnt, besitzt der Lautsprecher ein Bi-Wiring-Terminal auf der Rückseite und dort befindet sich auch eine Steckbrücke, um eine Klanganpassung im Hochtonbereich vornehmen zu können. Wir werden im nächsten Abschnitt näher darauf eingehen, welche Möglichkeiten der Hörer oder die Hörerin bei der Anpassung hat.

Gehen wir jetzt über zum Innenleben des AperionAudio Verus III Grand Tower und schauen uns die technischen Daten des Standlautsprechers näher an.

Von AperionAudio haben wir das ein oder andere Produkt schon getestet. Dieses Mal hat uns die Verus-Serie interessiert von dem amerikanischen Hersteller und zwar den Verus III Grand Tower. Der Standlautsprecher ist jetzt kein ganz Unbekannter in der Szene und daraufhin hat er unsere Neugier geweckt für einen Test. Wie der Lautsprecher von dem US-Hersteller AperionAudio spielt und was alles in ihm steckt, zeigen wir Euch hier in diesem Testbericht.
Mitteltöner aus Kevlar® mit jeweils 135 mm (Foto: P. Schmidt)

Innenleben der Verus III Grand Tower … 

Der AperionAudio Verus III Grand Tower Standlautsprecher ist ein Drei-Wege-Standlautsprecher mit zwei Bassreflexöffnungen auf der Rückseite. Als Hochtöner kommt eine ASR™ (Axially Stabilized Radiator™) Kalottenhochtöner zum Einsatz, die patentiert ist. Es kommen Mitteltöner aus Kevlar® mit jeweils 135 mm zum Zug und beim Tieftöner wird ebenfalls auf Kevlar® gesetzt, aber hier mit jeweils 165 mm. Die Chassis sind im Lautsprecher hervorragend eingelassen und durch eine Gummiabdeckung sind die Verschraubungen nicht zu erkennen. Das Gehäuse weist eine Breite von 200 mm, eine Höhe von 1105 mm und eine Tiefe von 250 mm auf und bringt ein Gewicht von ca. 26,9 kg mit, laut Herstellerangaben.

Von AperionAudio haben wir das ein oder andere Produkt schon getestet. Dieses Mal hat uns die Verus-Serie interessiert von dem amerikanischen Hersteller und zwar den Verus III Grand Tower. Der Standlautsprecher ist jetzt kein ganz Unbekannter in der Szene und daraufhin hat er unsere Neugier geweckt für einen Test. Wie der Lautsprecher von dem US-Hersteller AperionAudio spielt und was alles in ihm steckt, zeigen wir Euch hier in diesem Testbericht.
Als Hochtöner kommt eine ASR™ (Axially Stabilized Radiator™) Kalottenhochtöner zum Einsatz. (Foto: P. Schmidt)

Im letzten Abschnitt angesprochen, kann man auf der Rückseite des Standlautsprechers am Bi-Wiring-Terminal zu finden, den Hochton mit einer sogenannten Steckbrücke anpassen. Dort steht dem Hörer folgende Möglichkeit zur Verfügung. Einmal zwischen 0 dB für einen neutralen Klang und einmal -3 dB für einen sanfteren Klang. Dies gibt dem Hörer die Chance den Lautsprecher einmal auf den Raum abzustimmen und ihn noch auf die eigenen Bedürfnisse anzupassen. 

Jetzt schauen wir uns mal den Standlautsprecher an, wie er in unseren vier Wände harmoniert und nehmen ihn dazu mal etwas genauer ins Visier. 

Von AperionAudio haben wir das ein oder andere Produkt schon getestet. Dieses Mal hat uns die Verus-Serie interessiert von dem amerikanischen Hersteller und zwar den Verus III Grand Tower. Der Standlautsprecher ist jetzt kein ganz Unbekannter in der Szene und daraufhin hat er unsere Neugier geweckt für einen Test. Wie der Lautsprecher von dem US-Hersteller AperionAudio spielt und was alles in ihm steckt, zeigen wir Euch hier in diesem Testbericht.
Tieftöner wird ebenfalls auf Kevlar® gesetzt, aber hier mit jeweils 165 mm (Foto: P. Schmidt)

Design und Verarbeitung …

Der Standlautsprecher erscheint in einem eher klassischen Design. Ist in zwei Farbvarianten im Handel erhältlich. Einmal in der Farbe Schwarz Hochglanz und in Kirsche Furnier. Wir haben die Verus III Grand Tower in der Variante Schwarz Hochglanz in unserem Wohnzimmer stehen. Sie fallen definitiv in einem Raum auf und können nicht übersehen werden. Das Design gefällt uns und die Lackierung am Lautsprecher ist sehr sauber verarbeitet. Das Gehäuse ist ebenfalls aus MDF-Material gefertigt worden. Die Chassis sind gut im Lautsprecher eingelassen und die Verschraubungen werden durch eine Gummiabdeckung verdeckt.

Von AperionAudio haben wir das ein oder andere Produkt schon getestet. Dieses Mal hat uns die Verus-Serie interessiert von dem amerikanischen Hersteller und zwar den Verus III Grand Tower. Der Standlautsprecher ist jetzt kein ganz Unbekannter in der Szene und daraufhin hat er unsere Neugier geweckt für einen Test. Wie der Lautsprecher von dem US-Hersteller AperionAudio spielt und was alles in ihm steckt, zeigen wir Euch hier in diesem Testbericht.
Die Frontabdeckung passt optisch zum Standlautsprecher. (Foto: P. Schmidt)

Die Treiber passen optisch und farblich zum ganzen Konzept des Lautsprechers. Die Frontabdeckung ist ebenfalls so wie der Lautsprecher eher klassisch gehalten und ergänzt sich zum Design. Die Traversen sind farblich zum Lautsprecher abgestimmt und fallen kaum auf. Das auf der Rückseite befindliche Bi-Wiring-Terminal lässt sich einwandfrei bedienen und dort kann man zum Beispiel Bananenstecker, Kabelschuhe oder auch nur ein herkömmliches Lautsprecherkabel anbringen. Die zwei Bassreflexöffnungen befinden sich natürlich auch auf der Rückseite des Verus III Grand Tower.

Von AperionAudio haben wir das ein oder andere Produkt schon getestet. Dieses Mal hat uns die Verus-Serie interessiert von dem amerikanischen Hersteller und zwar den Verus III Grand Tower. Der Standlautsprecher ist jetzt kein ganz Unbekannter in der Szene und daraufhin hat er unsere Neugier geweckt für einen Test. Wie der Lautsprecher von dem US-Hersteller AperionAudio spielt und was alles in ihm steckt, zeigen wir Euch hier in diesem Testbericht.
Die Traversen sowie die Standfüße passen auch optisch zum Lautsprecher. (Foto: P. Schmidt)

Wenn wir noch einmal zurückblicken zur Verarbeitung und dem Design des Lautsprechers, wurde ein gut verarbeiteter Passivlautsprecher von der amerikanischen Lautsprecherschmiede gebaut, der ein sehr klassisches Design mit sich bringt. 

Hören wir jetzt mal rein, wie der Standlautsprecher von AperionAudio in unserem Wohnzimmer spielt. 

Hörtest

Bevor wir mit unserem Hörtest mit den AperionAudio Verus III Grand Tower starten, müssen die Lautsprecher noch richtig positioniert werden. Dazu haben wir die Standlautsprecher so zur Hörposition des Hörers ausgerichtet, um ein gleichseitiges Dreieck zu bekommen. Anschließend haben wir die Lautsprecher auf die Unebenheiten des Bodens ausgeglichen. Auch bei diesem Standlautsprecher befinden sich die zwei Bassreflexrohre auf der Rückseite. Also beachtet, dass er nicht zu nahe an einer Wand aufgestellt wird. Wir haben die Verus III Grand Tower an einem Vollverstärker angeschlossen. Als Zuspieler kommt bei uns wieder ein Streamer zum Einsatz, der die Testplaylist, die aus unterschiedlichen Musikrichtungen bestückt ist, abspielt. 

Von AperionAudio haben wir das ein oder andere Produkt schon getestet. Dieses Mal hat uns die Verus-Serie interessiert von dem amerikanischen Hersteller und zwar den Verus III Grand Tower. Der Standlautsprecher ist jetzt kein ganz Unbekannter in der Szene und daraufhin hat er unsere Neugier geweckt für einen Test. Wie der Lautsprecher von dem US-Hersteller AperionAudio spielt und was alles in ihm steckt, zeigen wir Euch hier in diesem Testbericht.
Auf der Rückseite befindet sich das Bi-Wiring-Terminal sowie die Steckbrücke für den Hochtonbereich. (Foto: P. Schmidt)

Bei Beginn eines Blues merkt man gleich seine Direktheit, da er einen knackigen Bass spielt. Der Bass ist für uns gut abgestimmt und er zaubert ihn natürlich auf die Spielfläche. Im Hochton- und Mitteltonbereich wirkt er für uns authentisch und klar. Da kommt zum Beispiel ein Gitarrenspiel gut zur Geltung und macht Spaß beim Hören. Er ist dynamisch und sehr pegelfest, um auch mal lauter damit zu hören. Da konnten wir auch keinen hörbaren Klangverlust erkennen. Der Lautsprecher braucht Power, also solltet ihr einen Verstärker an ihn klemmen, der ihm den genügenden Saft zum Spielen gibt. Wir haben mehrere unterschiedliche Musikrichtungen über den Standlautsprecher abgespielt und müssen sagen, dass er sie gut gespielt hat. Er eignet sich ideal für größere Räume, da er dort sein Können entfalten kann. Nach unserem Empfinden liefert der Standlautsprecher ein klares und natürliches Klangbild ab, dass zum Musikhören einlädt und auch noch Spaß macht! 

Von AperionAudio haben wir das ein oder andere Produkt schon getestet. Dieses Mal hat uns die Verus-Serie interessiert von dem amerikanischen Hersteller und zwar den Verus III Grand Tower. Der Standlautsprecher ist jetzt kein ganz Unbekannter in der Szene und daraufhin hat er unsere Neugier geweckt für einen Test. Wie der Lautsprecher von dem US-Hersteller AperionAudio spielt und was alles in ihm steckt, zeigen wir Euch hier in diesem Testbericht.
Ebenfalls auf der Rückseite sind die zwei Bassreflexrohre zu sehen. (Foto: P. Schmidt)

Fazit

Der AperionAudio Verus III Grand Tower zeigt sich bei uns als spielfreudiger Standlautsprecher, der nach unserem Geschmack ein stimmiges und authentisches Klangbild zum Ausdruck bringt, der bei uns ein Lächeln ins Gesicht gezaubert hat während dem Hören. Optisch ist er eher klassisch gehalten und die Verarbeitung spricht definitiv für den Verus III Grand Tower. In diesem Preissegment braucht sich der Standlautsprecher von dem amerikanischen Hersteller nicht zu verstecken. 

Quellenangabe Autor & Bilder: Patrick Schmidt, MyHiFi24.com