UA Project Rock True Wireless X by JBL – Kopfhörer

Testbericht: UA Project Rock True Wireless X by JBL

UA Project Rock True Wireless X by JBL (Foto: P. Schmidt)

Ich wollte dieses Mal einen Sportkopfhörer testen, den ich zum Rennradfahren, Mountainbiken, Laufen und zum Kraftsport mitnehmen kann. Dazu habe ich mir gedacht, dass ich mir den UA Project Rock True Wireless X by JBL für einen Test zu uns nach Hause hole. Wie der In-Ear-Kopfhörer sitzt beim Workout und wie er spielt, zeige ich Euch hier in diesem Testbericht. 

Lieferumfang – viel Zubehör für einen In-Ear-Kopfhörer (Foto: P. Schmidt)

Was wird beim Kauf der Kopfhörer geliefert?

Die Sportkopfhörer werden gut verpackt geliefert. Beim Auspacken ist folgendes zu finden, die In-EarsOhrstöpsel in unterschiedlichen Größen (S, M, L), Sport Flex Fit-Ohrbügel in den Größen (S, M, L), USB-C-LadekabelLadebox, Mehrzweck-EtuiGarantieschein und die Bedienungsanleitung.

Jetzt zeige ich Euch was der In-Ear-Kopfhörer so alles mit sich bringt. Dazu gehen wir jetzt über zur Handhabung und zu den Funktionen. 

Mehrzweck-Etui sehr passend für die Hosentasche. (Foto: P. Schmidt)

Handhabung und Funktion an den UA Project Rock True Wireless X by JBL

Die In-Ear-Kopfhörer lassen sich schnell und unkompliziert mit einem Smartphone oder einem Bluetooth-fähigen Gerät verbinden. Die Kopfhörer müssen in der Ladebox aufgeladen werden und die Ladebox selbst, kann mit einem USB-C-Ladekabel geladen werden. Die Ohrstöpsel und die Ohrbügel lassen sich einwandfrei wechseln und vor allem nach dem Sport reinigen. Wenn die In-Ears in die Ladebox gelegt werden zum Laden, schalten sich diese automatisch wieder ab. Während dem Ladevorgang zeigt es bei beiden Ohrstöpsel eine rote LED-Leuchte an. Dann weiß der Hörer, dass die Kopfhörer sich im Ladezustand befinden.

Durch bestimmte Tastenkombinationen an den In-Ear-Kopfhörer kann man beispielweise das Smartphone beim Sport oder während dem Spazierengehen steuern. Dazu steht dem Hörer folgende Möglichkeiten zur Verfügung. Die Wiedergabe, Nächster Titel, Vorheriger Titel, Lautstärke, Sprachassistenten oder annehmen von Telefonaten zu bedienen. Unteranderem kann man auch die Funktion „Bionic Hearing“ und TalkThru-Technologie“ aktivieren, um zum Beispiel mit einer Person zu reden, ohne die Kopfhörer herausnehmen zu müssen. Mit der Funktion „Ambient Aware-Technologie“ wird dem Hörer ermöglicht, die Umgebungsgeräusche besser wahrzunehmen. Diese Features kennen wir schon bereits bei anderen JBL Kopfhörer und finden sie auch hier, sehr Gelungen. Leider können die In-Ear-Kopfhörer nicht separat mit einer App justiert und eingestellt werden. 

Schauen wir uns jetzt mal das Design sowie den Tragekomfort und die Performance beim Sport an. 

Ohrstöpsel und Sport Flex Fit-Ohrbügel lassen sich sehr bequem reinigen und austauschen. (Foto: P. Schmidt)

Design und Tragekomfort

Der UA Project Rock True Wireless X by JBL ist in zwei Farbausführungen im Handel erhältlich. Unsere Kopfhörer erstrahlen in der goldenen Ausführung. Sie fühlen sich in den Händen gut an und widerspiegeln eine schöne Haptik. Er sieht sehr sportlich aus und das sollte er auch, weil wir hier ja auch einen In-Ear-Kopfhörer für den Sportbereich haben. Das Brahma Bull Logo kommt auch sehr gut zur Geltung an den In-Ears und passt farblich zum Design. Die Ladebox ist aus Aluminium mit einem Karabiner und ist sehr robust gefertigt. Dadurch ist sie etwas größer und spärlicher für die Hosentasche. Das Design der Box sieht toll aus und fühlt sich hervorragend an. An den Sportkopfhörer ist eine LED-Leuchte verbaut, die dem Hörer durch bestimmte Lichtsignale wie zum Beispiel den Pairing Status oder den Ladestatus anzeigt.

An der Ladebox sind ebenfalls LED-Leuchten verbaut, die den Ladestatus der Box anzeigt. Die In-Ears sowie die Ladebox sind gut verarbeitet und halten einiges aus für den Sportbereich. Der In-Ear-Kopfhörer hat eine IPX7-Zertifizierung und ist somit wasserdicht und schweißresistent und eignet sich daher optimal zum Sporteln. Laut Herstellerangaben laufen die In-Ears ca. 10 Stunden und 40 weitere Stunden mit der Ladebox. Die Kopfhörer benötigen ca. 2 Stunden für eine komplette Ladung in der Box gem. Hersteller.  

Sehr angenehme Passform. (Foto: P. Schmidt)

Bevor ich die In-Ears verwendet habe, habe ich natürlich den richtigen Ohrstöpsel sowie das passende Sport Flex Fit-Ohrbügel an die Ohrhörer angebracht. Durch die unterschiedlichen Größen, kann man die In-Ears kinderleicht individuell auf das Ohr abstimmen. Sie sitzen wirklich gut und geben ein sicheres Gefühl beim Tragen. Der Sportkopfhörer lässt sich auf längerer Sicht angenehmen tragen und drück nicht im Ohr. Im Alltag oder zu Hause überzeugt er und macht auch dort viel Spaß. Da ich einen Sportkopfhörer testen wollte und selbst ein sehr begeisterter Sportler bin und viel Sport mache, habe ich für Euch diesen Kopfhörer für einen Test geholt.  

Mehrmals hatte ich sie beim Laufen dabei und es hat währenddessen öfter stark geregnet. Trotz Regen und Schweiß, sie saßen weiterhin gut im Ohr und haben mich mit guter Musik unterstützt. Auch durch die Erschütterungen während dem Laufen, die In-Ears blieben weiterhin ohne Probleme im Ohr sitzen. 

Beim Rennradfahren saßen die Kopfhörer ebenfalls sehr gut im Ohr. Bei einem Schulterblick stören sie nicht und man bleibt nirgends hängen. Die Bewegungsabläufe mit dem Kopf werden durch die In-Ears nicht eingeschränkt.

Während dem Krafttraining im Outdoor-Bereich oder aufgrund COVID-19 bedingt zu Hause. Der In-Ear-Kopfhörer sitzt wunderbar beim Training ohne das er nach meinem Empfinden drückt. Auch wenn es anstrengender wird oder man viel schwitzt, er bleibt dem Ohr treu. 

Nach einer Laufeinheit im Regen. (Foto: P. Schmidt)

Im Ganzen finde ich ihn bei Workouts sehr zuverlässig und er lässt sich auch noch angenehmen dabei tragen. Die Sitzfestigkeit mit dem Tragekomfort überzeugten mich bei diesem In-Ear-Kopfhörer. 

Hören wir jetzt mal rein wie der Kopfhörer spielt und wie er mich bei meinem Workout motivierte. 

Hörtest

Ich haben die UA Project Rock True Wireless X by JBL über mein Smartphone laufen lassen, da ich dort meine ganzen Playlisten für meine Sportaktivitäten gespeichert habe. Die Reichweite sowie die Verbindungsqualität war während dem Test ausgezeichnet und zeigte keinerlei Störungen. Wie bereits schon erwähnt, hat man keine Möglichkeiten über eine App den EQ separat einzustellen. Das finde ich persönlich schade bei diesem Preis, aber sie liefern einen ausgewogenen, abgestimmten Klang ohne jegliche Einstellungen innerhalb des Streaming-Dienstes.

Die Ladebox ist ein Eyecatcher und passt zu den In-Ears. (Foto: P. Schmidt)

Wenn ich trainiere höre ich sehr gerne Rock, Pop oder Blues. Deshalb habe ich die In-Ears in diesen Kategorien getestet. Der Kopfhörer liefert einen guten Bass nach meinem Geschmack, der nicht zu sehr übertrieben ist. Im Hoch- sowie im Mitteltonbereich spielt er ein tolles Klangbild für mich, dass einem wirklich während dem Sport mit guter Musik motivierte. Gitarrenspiele in Rockliedern kommen gut zur Geltung, aber auch das Schlagzeug bringt der In-Ear-Kopfhörer gut rüber. Ruhigere Lieder sind für die In-Ears aber auch kein Problem. Auch unter körperliche Belastungen und bei Regen, er liefert weiterhin einen guten Sound ab. Zurückblickend betrachtet, bringt der UA Project Rock True Wireless X by JBL einen guten abgestimmten Klang auf die Bühne, der Spaß macht. 

Ein sehr sportlicher In-Ear-Kopfhörer, der ein gutes Klangbild von sich gibt! (Foto: P. Schmidt)

Fazit

Der UA Project Rock True Wireless X by JBL ist ein kleiner Eyecatcher, der nach meinem Geschmack optisch gut aussieht. Er fühlt sich gut in den Händen an und ist robust entwickelt worden. Klanglich ist er gut abgestimmt, eine App um weitere Einstellungen an den In-Ears vornehmen zu können, wäre wünschenswert. Für den Sportbereich ist er hier der richtige Weggefährte.

Quellenangabe Autor & Bilder: Patrick Schmidt, MyHiFi24.com